Sie können mich gerne anrufen: 0179 - 21 42 458

Bahnhofstraße 41, 65185 Wiesbaden Standort

Das Färben der Babyaugen

In vielen asiatischen Ländern ist es üblich, die Augen des Babys mit Kajal, Surma oder Kohle zu bemalen.

Diesem Ritual wird eine große Bedeutung zugesprochen, um die Sehkraft zu erhalten und die Augen
zu schützen.

Das Surma ( Sulfit) wirkt antibakteriell und wurde bereits von den Ägyptern als Schutz und zur Behandlung von Augenerkrankungen genutzt     (Eu.L.E.N –Spiegel 3./4. -2009 S.11).

Die Qualität des Produktes entscheidet, ob dieser Brauch hilft oder schadet.
Die Farbstoffe können in die Bindehaut geraten und dort durch die feinkörnige Struktur der Kohle reizen.
Surma enthält zuweilen Blei und Sulfate und kann somit zu Vergiftungen führen. (Kohl, Kajal and Surma Products Containing Lead, Merkblatt des New York City Department of Health and Mental Hygiene, abruf Datum 25.12.2009. http://www.nyc.gov/html/doh/html/environmental/lead-herbal-kohl.shtml)