„Schönheit“

Helle Haut gilt in vielen Ländern als Schönheitsideal. Die verwendeten Bleichmittel können übelste Nebenwirkungen hervorrufen. Bei afganischen, pakistanischen, indischen und vielen afrikanischen Frauen habe ich den Gebrauch dieser Mittel als selbstverständliches Kosmetikum erlebt.

Das Färben der Babyaugen

In vielen asiatischen Ländern ist es üblich, die Augen des Babys mit Kajal, Surma oder Kohle zu bemalen. Diesem Ritual wird eine große Bedeutung zugesprochen, um die Sehkraft zu erhalten und die Augen zu schützen. Das Surma ( Sulfit) wirkt antibakteriell und wurde bereits von den Ägyptern als Schutz und zur Behandlung von Augenerkrankungen genutzt    … Das Färben der Babyaugen weiterlesen

Gripe water

Gegen Bauchschmerzen wird Kindern (zum Beispiel in Afganisthan) gerne „gripe water“ verabreicht. Diese Mixtur wurde im 19.Jahrhundert in England  als Malariamittel verwendet. 1851 begann William Woodwards die Vermarktung der Mischung als Mittel gegen Bauchkrämpfe bei Babys. Im gesamten britischen Empire wurde Woodward´s Gripe water berühmt. Gripe water enthielt zu dieser Zeit 3.6% Alkohol, Dillöl, Sodium… Gripe water weiterlesen

Räucherbräuche

In Süddeutschland gibt es den Brauch, die Häuser auszuräuchern. Dies soll zum Vertreiben von Geistern und ähnlichem dienen. Man verwendet  dazu z.B. Salbei, Fichtenharz, Wacholder, Thymian, Engelwurz, Holunder, Weihrauch oder Myrrhe. Häufig haben die verwendeten Kräuter und Harze eine desinfizierende Wirkung auf die Raumluft, regen das Immunsystem an und können eine sedierende Wirkung auf das… Räucherbräuche weiterlesen

Literaturliste zur Medizinethnologie

Andere Länder andere Leiden, Lynn Payer, New York 1989 Cultur Religion and Childbearing in a Multiracial Society; Judith Schott; Alix Henley;  Oxford 2001 Das Klimakterium, Wilhelm Braendle, 2005 Stuttgart Der muslimische Patient; Ilhan Ilkilic; Münster 2002 Ethnomedizinische Perspektiven zur frühen Kindheit; Hrg. Christian E. Gottschalk-Batschkus et al.; Berlin 1996 Gebären Ethnomedozinische Persspektiven und neue Wege;… Literaturliste zur Medizinethnologie weiterlesen

Afghanistan

Sehr kurze Landeskunde: 98% der Bevölkerung Afganisthans sind Muslime (80% Sunniten, 20% Schiiten). eine vielzahl von Volksgruppe leben in Afghanistan. Neben Dari (persisch) werden viele andere Sprachen gesprochen. Migrationszusammenhänge: Die ersten afghanischen Migranten, ab den 1950-er Jahren, waren vorrangig Geschäftsleute, insbesondere Teppichhändler, sowie Studierende. Seit Beginn des Krieges im Jahr 1979 und den darauf folgenden… Afghanistan weiterlesen

deutsche Bräuche und Mythen in der Frauenheilkunde

Auch in Deutschland gibt es wilde Vorstellungen und Handlungsanleitungen in der Frauenheilkunde: Hier nur einige teilweise hartnäckige Gerüchte aus der Schwangerenberatung: – Die Haare des ungeborenen Kindes verursachen bei der Mutter Sodbrennen. – Liegt das Kind „auf dem Kreuz“, könnte es Ischiasbeschwerden hervorrufen. Der Ischiasnerv verläuft im Wirbelkanal und tritt seitlich der Wirbelsäule aus. Es… deutsche Bräuche und Mythen in der Frauenheilkunde weiterlesen

Cave Smoothies

Udo Pollmer ist bekannt für seine ungewöhnlichen und forsch vorgetragenen Einsichten zur Ernährung. Hier eine Kostprobe zum Hype auf grüne Smoothies: „Grüne Smoothies sind der neueste Küchentrend. Nicht nur Spinat kommt in den Mixer, sondern auch die Blätter von Radieschen oder Bäumen. Das soll angeblich gesund sein. Doch Udo Pollmer warnt vor ernsten Gefahren für Nieren… Cave Smoothies weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in News

Umstrittene Grenzwerte

Die Grenzwerte in der Medizin verschieben sich immer mehr nach unten – sei es bei Diabetes, Bluthochdruck oder Übergewicht. Werden Menschen auf diese Weise „krank gemacht“? Eine preisgekrönte Sendung von Daniela Remus. https://www.ardaudiothek.de/radiowissen/gesellschaft-von-kranken-umstrittene-grenzwerte-in-der-medizin/78753170 Aktuell erlebe ich Schwemme an Schilddrüsenunterfunktionen.  Mir wird berichtet, dass dabei viele Ärzte sagen:“ die Werte seien noch in Ordnung, aber an… Umstrittene Grenzwerte weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in News

Stillen

Landauf und landab werden die Vorzüge des Stillens gepriesen. ,,Und fürwahr, dem ist auch so!“: Muttermilch enthält eine Vielzahl an Substanzen, die die Entwicklung des Kindes fördern und größtenteils nicht reproduzierbar sind. Nur ganz so eindeutig ist die Situation leider doch nicht. In der Muttermilch sind auch Schadstoffe enthalten. Der Bund veröffentlichte eine Broschüre mit… Stillen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein